Ferngesteuerte Autos – Tests, Infos und Vergleiche

Ferngesteuertes Auto - RC Buggy Ob Buggys, Crawler oder Monstertrucks: Ferngesteuerte Autos sind für Kinder und Erwachsene immer noch das absolute Spiele-Highlight! Ein RC Auto bietet noch echten Spielspaß – abseits von PC-Monitoren und virtuellen Spielen auf der Spielekonsole. Der Markt der ferngesteuerten Autos sprudelt regelrecht an neuen Modellen. Um nicht den Überblick nicht zu verlieren, haben wir alle Infos rund um RC Autos zusammengestellt und stellen verschiedene Modelle vor.

Inhaltsverzeichnis von www.Ferngesteuerte-Autos.org

Ferngesteuerte Autos – Hobby mit Faszination

Ferngesteuerte Autos sind nicht nur irgendein Spielzeug. Der Beweis sind die funkelnden Augen, wenn so ein ferngesteuertes Auto richtig Gas gibt. Doch nicht nur die Kleinsten zeigen größte Begeisterung, denn auch die Großen lassen sich gern von der Faszination der RC Cars anstecken. Es sind ja unzählige Modelle erhältlich, die sich nicht nur optisch voneinander unterscheiden. Es gibt nämlich zahlreiche Unterschiede, die vor allem einem Anfänger ein bisschen wie das berühmte Fachchinesisch vorkommen. Und genau deshalb ist es gerade für Einsteiger nicht so ratsam, sich direkt auf den Kauf zu stürzen. Lieber sollte man sich vorab ein wenig über die verschiedenen Antriebe, Maßstäbe, Modelle und über die technischen Details informieren. Wäre doch schade, wenn das ferngesteuerte Auto doch nicht den Vorstellungen entspricht.

Soll ich ein RC Auto mit Benzin- oder Elektromotor kaufen?

Die gängigsten und der größte Teil der Modelle im Handel sind mit einem Elektromotor ausgestattet. In der Regel werden diese vereinfacht als „RC Cars“ bezeichnet, wobei RC als Abkürzung für „Radio Controlled“ steht und nichts anderes bedeutet als „ferngesteuertes Fahrzeug“. Elektrisch betriebene RC Fahrzeuge zeichnen sich, zumindest bei vielen Modellen, durch eine recht einfache Bedienung aus. Ferngesteuerte Autos mit Elektro-Antrieb sind also bestens für Einsteiger geeignet.
Daneben gibt es noch RC Fahrzeuge, die mit einem Benzin- bzw. Verbrenner-Motor arbeiten. Die ferngesteuerten Autos mit Benzin unterscheidet man neben selbstzündeten Motoren zwischen Glühzünder- und Fremdzünder-Motoren. Die Verbrennermotoren werden im klassischen RC Modellbau eingesetzt und sind eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet. Eltern, die ihren jungen Sprösslingen ein Geschenk machen möchten, sollten von den Verbrennern Abstand nehmen, sofern der Nachwuchs nicht bereits ausreichend Erfahrung mit RC Modellbau haben sollte.
Bei den Anschaffungskosten unterscheiden sich die Elektroautos von den Benzinern teils erheblich. Modelle mit Verbrenner sind aufgrund der komplexeren Technik oftmals teurer als elektrisch angetriebene Modelle, wenn man sie genau innerhalb der Leistungsklasse vergleicht. Generell liegt die Preisspanne modellübergreifend zwischen unter 100 EUR und 400 EUR.
Bei den Unterhaltskosten unterscheiden sich Benziner und Elektro Autos enorm. Der Benziner wird immer ein wenig teurer im Unterhalt sein, denn er muss wie ein echtes Auto regelmäßig gewartet und mit Treibstoff versorgt werden. Als Treibstoff kommt je nach Zünderart Nitro oder ein Benzin-Öl- Gemisch zum Einsatz, wobei letzteres selbst angemischt werden muss. Der Vergaser des Benziners muss exakt eingestellt werden, damit der Motor optimal arbeitet. Des Weiteren müssen manche Verbrennerautos mit Kühlflüssigkeit versorgt werden, damit der Motor keinen Schaden erleidet. Das alles ist mit zeitlichem Aufwand und Kosten verbunden. Auf der „Haben-Seite“ steht aber ein unübertrefflicher Fahrspaß aufgrund der realitätsnahen Fahrzeuge (Optik, Sound und Auspuffanlage). Ferngesteuerte Autos mit Elektromotor sind im Vergleich zu Verbrenner-Motoren wartungsarm, müssen doch lediglich die Akkus „gepflegt“ werden.
Möchte man seinen Benziner in einem Wohngebiet nutzen, sollte man bedenken, dass ein dieser bei der Nutzung deutlich lauter sein wird als ein ferngesteuertes Auto mit Elektro-Antrieb. Wohnt man nicht gerade in einem Wohngebiet, dann kann natürlich der satte Sound den Nutzer begeistern.
Bei der Höchstgeschwindigkeit und der Beschleunigung unterscheiden sich beide Modellarten heutzutage nicht mehr wesentlich. Mit einem Elektromodell muss man dank Hochleistungs-Akkus und Gleichstrommotoren (Fachjargon: Brushless Motoren) keine Abstriche bei der Leistung machen. Beide Modellarten, ob Verbrenner oder Benziner, sind sehr leistungsstark, sodass im High-End Bereich Höchsgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h möglich sind. Durchschnittlich sind die RC Autos allerdings ca. 35 -50 km/h schnell, was für den Otto-Normal-Nutzer auch völlig ausreicht, schließlich muss das Gefährt noch beherrscht werden.

Fazit: Elektro-Autos sind für Einsteiger bestens geeignet, während Benziner aufgrund der aufwendigen Technik eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet sind. Elektrische Modelle sind im Vergleich zu Benzinern hinsichtlich Wartung und Anschaffung günstiger. Wer einen möglichst realistischen Fahrspaß haben möchte, der greift am besten zu einem ferngesteuerten Modellauto mit Verbrenner.

RC Auto mit 4WD- oder 2WD-Antrieb – was ist besser?

Wer sich ein ferngesteuertes Auto kaufen möchte, der steht zunächst vor der Frage, ob es ein 4WD (Allrad) oder 2WD (Zweirad, 2 Wheel Drive) Antrieb sein soll. Wir versuchen in Kürz die Vor- und Nachteile beider Bauarten dazustellen.
2WD Autos sind in der Regel mit einem Heckantrieb ausgestattet. Dadurch das frontgetriebene RC Autos bei Kurvenfahrten zum Untersteuern neigen, sind sie eher selten. Ferngesteuerte Autos mit einem Zweiradantrieb zeichnen sich dadurch aus, dass sie zum einen durch den geringeren Technikeinsatz günstiger in der Anschaffung sind, zum anderen sind sie auch weniger anfällig für technische Probleme. Wie im wahren Leben sind 2WD Fahrzeuge bei Nässe und rutschigem Untergrund insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten schwieriger zu steuern als 4WD Autos, weshalb die 2WD Antriebe vor allem in Glattbahn-RC Autos aber auch Buggys verbaut werden. Wer als Einsteiger bzw. Anfänger ein ferngesteuertes Auto sucht, welches für Asphalt-Straße oder leichtes Gelände geeignet ist, für den ist ein 2WD Auto zu empfehlen.

4WD Autos als Alternative zu 2WD

RC Autos mit einem 4WD Antrieb bringen die bestmögliche Traktion auf die Fahrbahn. 4WD Autos machen nicht nur im schwierigen Gelände, sondern auch auf der ebenen Straße eine gute Figur. Wie bei den echten Autos auch, hat der Vierradantrieb bei den Modellautos einige Vorteile gegenüber dem Zweiradantrieb. Ferngesteuerte Autos mit 4WD haben ein fehlerverzeihendes Fahrverhalten und sind insbesondere in extremen Situationen steuerbarer als zweiradangetriebene Autos. Dafür muss man für den Vierradantrieb allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Der Wartungs- und Reparaturaufwand ist teilweise deutlich höher als bei 2WD Modellen, wobei das am ehesten für die Bausatzmodelle und nicht für die RTR (Ready To Race) Modelle zutrifft. Wer zum Beispiel einen Truggy, Crawler oder Monstertruck haben möchte, der kommt an einem 4WD Modellauto nicht vorbei. Wer Spaß an verrückten Stunts mit einem 4WD Auto hat, dem können wir z.B. den Carrera Turnator im Maßstab 1:16 empfehlen (geeignet ab 5 Jahre). Ohne Allrad könnten sich diese Art von RC Autos aber auch nicht durch das Gelände und die verschiedenen Untergründe kämpfen. 4WD Autos sind für Fortgeschrittene aber auch Einsteiger geeignet.

Welcher Maßstab bzw. welche Größe ist die richtige für mich?

Hierauf gibt es keine eindeutig richtige oder falsche Antwort, allerdings lassen sich trotzdem Empfehlungen aussprechen. Ferngesteuerte RC Autos gibt es klassischerweise in den Maßstäben 1:5 bis 1:36, wobei 1:5 die ganz großen Fahrzeuge mit einer Länge von ca. einem Meter darstellen. Als gebräuchlichste Größen für Hobby-RC Autos haben sich in den letzten Jahren die Maßstäbe 1:10, 1:16 und 1:18 heraus kristallisiert. Aufgrund der Größe der ferngesteuerten Fahrzeuge im Maßstab 1:5 und der meist vorhandenen kräftigen Motorisierung, können wir solche Autos nicht für Anfänger und Einsteiger empfehlen. Diese sollten eher auf die kleineren und mittelgroßen Modelle im Maßstab 1:16 oder 1:18 zurück greifen, welche auch entsprechend günstiger hinsichtlich des Anschaffungspreises sind.

Welche Größe haben eigentlich ferngesteuerte Autos im Maßstab 1: XX ?

Anhand des Mercedes CLK möchten wir gerne die maßstäbliche Verkleinerung verdeutlichen: Tatsächliche Original-Länge = 4256 mm = 425,6 cm = 4,256 m
Hier die umgerechneten Modellgrößen:

Maßstab
Abmessung mm
Abmessung cm
1:5851,2 mm85,12 cm
1:10425,6mm42,56 cm
1:18236,44 mm23,64 cm
1:24177,33 mm17,73 cm
1:4398,97 mm9,89 cm
1:6466,50 mm6,65 cm

 

Welche Modell-Arten gibt es bei ferngesteuerten Autos?

Neben verschiedenen Antrieben bietet die Auswahl an ferngesteuerten Fahrzeugen auch unterschiedliche Klassen. Für absoluten Fahrspaß fernab von asphaltierten Straßen eignen sich besonders gut so genannte RC Buggy und RC Crawler. Besonders Buggys gibt es in unglaublich vielen verschiedenen Preisklassen und Ausführungen. Sie besitzen ein großes Federwerk und Reifen, die für unebene Fahrstrecken konzipiert sind.
Auch die sogenannten Monstertrucks sind absolut geländetauglich. Dafür sorgen zum einen die überdimensionalen Reifen und die hohe Bodenfreiheit. Genauso wie Buggys finden sich auf dem Markt eine riesige Auswahl für Groß und Klein. Eine Mischung aus Buggy und Monstertrucks sind hingegen die RC Truggys. Wir stellen die einzelnen Bauarten kurz vor und weisen auf Vor- und Nachteile hin.

RC Auto (Glattbahner)Ferngesteuertes Auto - RC Auto für Asphalt
RC Autos sind neben den Buggys der Klassiker im RC -Bereich. Entsprechend der großen Vorbilder wie z.B. BMW 320i oder Audi A 3 können diese ferngesteuerten Autos echte Rennen auf glattem Asphalt fahren. Aus diesem Grunde werden diese Modelle auch als Glattbahner bezeichnet. Wer im Wohngebiet ausschließlich auf der Straße unterwegs sein möchte, für den sind diese Modelle bestens geeignet. Einer der derzeitigen Bestseller ist das RC Auto Mercedes E350 von Jamara im Polizei-Look (Maßstab 1:16, ca. 30 cm lang), welcher mit tollen Detail wie z.B. einer deutschen Sirene auwartet.

Ferngesteuerte RC Buggy
Wer den Nervenkitzel in leichtem Gelände oder auf losem Untergrund, wie z.B.  Sand sucht, der kommt an einem RC Buggy nicht vorbei. Ferngesteuerte Buggys halten auch kleinere SprüngeFerngesteuerte Autos - RC Buggy auf der Piste super aus und sind robust konstruiert. Durch den niedrigen Schwerpunkt landen sie immer wieder auf den Rädern. Die Fahrwerkskonstruktion mit Federung, Übersetzung und Reifen ist optimal für den Einsatz im leichtem Gelände ausgelegt. Die Buggys erreichen durchschnittlich eine Geschwindigkeit von 30 – 40km/h. Das hört sich auf dem ersten Blick nicht besonders schnell an, ist aber im Gelände durchaus enorm. Ein weiterer Vorteil eines RC Buggys: man kann ihn auch auf normalen Asphaltstraßen prima einsetzen. Ein äußerst populäres Modell ist derzeit der Carrera RC Buggy NX1 im Red Bull-Design (Maßstab 1:10).

Ferngesteuerte RC Truggy
Ein RC Truggy ist eine Mischung aus einem Monstertruck und einem Buggy wie oben vorgestellt. Der Truggy als ferngesteuertes Auto ist ein wahrer Alleskönner. Sie sind darauf ausgelegt, in mittelschwerem Ferngesteuertes Auto - RC Buggy in ActionGelände voran zu kommen, wo ein normaler Buggy durch die niedrige Bodenhöhe aufgeben müsste. Gleichzeitig ist ein ferngesteuerter Truggy aber auch wendiger und agiler als ein Monstertruck. Neben dem Offroad-Einsatz kann der Truggy natürlich auch On-Road eingesetzt werden. manchmal gibt es als Zubehör sogar Straßenbereifung zum Aufziehen für den Asphalteinsatz. Generell neigen Truggys allerdings bei sehr hohen Geschwindigkeiten hinsichtlich der Lenkung etwas schwammig zu werden. Im Gelände fühlen sich die RC Truggys am wohlsten und fliegen regelrecht über sandige oder matschige Pisten. Hoher Spielspaß garantiert! Unsere Empfehlung ist z.B. der Jamara Tiger EP 4WD 2 im Maßstab 1:10.

Ferngesteuerte RC Trucks, Bagger & Co.

Weitere Modellarten im Bereich RC Fahrzeuge stellen die „großen Fahrzeuge“ wie Trucks, Traktoren, Bagger und Panzer da. Insbesondere Trucks und Traktoren erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit, während Panzer pädagogisch fragwürdig sind, zumindest für Kinder. Die Modelle sind den Originalvorbildern täuschend echt nachempfunden, wodurch der Spielspaß deutlich erhöht wird.

Ab welchem Alter eignet sich ein ferngesteuertes Auto als Spielzeug für Kinder?

Erste ferngesteuerte Autos können bereits ab einem Alter von 2-3 Jahren je nach Entwicklungsstand des Kindes, als Spielzeug genutzt werden. Mithilfe kleiner Lenkräder oder Fernbedienungen lassen sich die bunten Flitzer auch ohne Hilfe der Eltern leicht durch die Wohnung, den Garten oder den Spielplatz manövrieren. Diese RC Autos unterscheiden sich auch optisch stark von den späteren Miniaturmodellen. Sie sind insbesondere für kleine Kinderhände konzipiert, zeichnen sich durch eine robuste Bauweise aus und Einzelteile können auch nicht verschluckt werden. So sollen ferngesteuerte Autos für Kleinkinder eher deren Fantasie anregen als detailliert nachgeahmte Autos zu verkörpern.
Ab dem 5. Lebensjahr sind genau diese Modelle auch von Kindern bedienbar. Von Feuerwehrwagen bis zu Monstertrucks und Baustellenfahrzeugen findet jede kleine Persönlichkeit spielend leicht die passenden RC Autos. Selbst zusammenbaubare ferngesteuerte Autos sollten in diesem Alter nur verschenkt werden, wenn ein Erwachsener mit etwas Erfahrung im Modellbau dabei helfen kann. Ansonsten ermöglichen es Ready to Play RC Autos nach dem Auspacken direkt mit dem Spielspaß zu beginnen.

Welche RC Autos sind für Kinder ab 3 Jahren als Einstieg am besten?

Die Kleinsten können im Alter von 3 Jahren bereits ein ferngesteuertes Auto steuern. Die Fernbedienung dazu ist denkbar einfach und kindgerecht gehalten, sodass die kleinen Hände auch den richtigen Griff haben. Die RC Autos selbst sind vom Motor her natürlich nicht so kraftvoll wie die großen Brüder, damit es zum einen nicht zu Verletzungen kommt und zum anderen, dass Möbel nicht beschädigt werden. Die Bauweise der Spielzeug RC Autos ist klein und kindgerecht. In der Regel kommen Modelle in der Größe 1:24 zum Einsatz, wobei die Größe dann meist unter 20 cm liegt. Für diese Altersklasse werden die RC Fahrzeuge natürlich RTR ausgeliefert, das heißt sie sind sofort einsatzbereit (ready to run / ready to race).
Hier sind die wichtigsten Modell im Überblick:

1.Platz Dickie RC Metallic Lightning McQueen im beliebten Cars-Look

Techn. DatenTipp
Dickie-RC-Lightning_Ferngesteuertes-Auto
Maßstab 1:24
Länge: 17 cm
2 Kanal Funkfernsteuerung
Höchstgeschwindigkeit: 7,9 km/h
Batterien: Fernbedienung 3 x AAA, Fahrzeug 3 x AA
Fahrzeit: ca. 3,5 Std.
Das Dickie RC Fahrzeug ist mit zwei verschiedenen Frequenzen erhältlich, sodass zwei Fahrzeuge gleichzeitig fahren können. Beachten Sie beim Kauf also darauf, dass die Frequenzen auch unterschiedlich sind. Möchten Sie nur ein Auto fahren lassen, dann ist die Frequenz zu vernachlässigen.
FAZIT: Das Dickie RC macht richtig Spaß und ist super geeignet für kleine Fahranfänger die Cars mögen! Das RC Auto kann auf Teppichen mit hohen Fasern stecken bleiben, da es nur ca. 1,5mm Bodenfreiheit hat. Der Flitzer bewegt sich problemlos und ohne Abriebspuren auf allen Glattböden (Laminat, Fliesen, Parkett etc.).

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Bausatz und einem Ready to Race (RTR) Modell?

Ferngesteuerte Autos als Bausatz müssen vom Käufer selbst zusammengebaut werden. Durch die mitgelierten detaillierten und mit Bildern versehenen Anweisungen wird dies auch für Kinder zu einer spannenden Geduldsprobe. Die in jedem Angebot oder auf der Verpackung vermerkten Altersangaben erleichtern die Auswahl für Eltern ein altersgerechtes Modellauto zu finden. Zusätzlich bietet ein Bausatz einen sehr guten Einblick in den Aufbau, die Funktion und das Zusammenspiel aller einzelnen Bestandteile. Bei einem professionellen Bausatz sind zudem immer ein paar Ersatzteile enthalten, die für Reparaturen verwendet werden können. Anfänger im Zusammenbau von RC Autos sollten darauf achten ein Modellauto zu wählen, dass bereits eine Fernbedienung enthält, um Zusatzkosten zu vermeiden und gleich nach dem Zusammenbau die RC Autos ausgiebig zu testen. RTR (= Ready to Race / Ready to Run) Modellautos sind dagegen wie es der Name vermuten lässt jederzeit bereit für die Rennstrecke. Nach dem Auspacken müssen hier lediglich die Batterien eingelegt, Akkus aufgeladen oder Benzin eingefüllt werden. dann sind diese Modellautos auch gleich startklar.

Unterscheiden sich die unterschiedlichen Modelle nur in der Optik oder auch in der technischen Verarbeitung?

Besieht man die vielen Modelle, die als ferngesteuerte Autos ein Spaß für Groß und Klein sind, dann fällt natürlich sofort auf, dass es bei der Leistung für ein ferngesteuertes Auto wie der Höchstgeschwindigkeit eklatante Unterschiede geben kann. Da gibt es Modelle, die nur auf 5 km/h kommen, aber es finden sich auch ferngesteuerte Autos, die ein Tempo von 35 km/h erreichen können. Auch ein Blick auf die Rubriken Frequenz und Fernsteuerung kann große Unterschiede für RC Autos anzeigen, denn es gibt ferngesteuerte Autos, die hier keine Angaben vorweisen können, aber genauso kann ein ferngesteuertes Auto bei der Frequenz Infrarot und bei der Fernsteuerung Touch stehen. Dazu können immer noch Besonderheiten bei einem Fahrzeug kommen, sodass ein LED-Licht, ein Blinker mit Lenkbewegung oder ein Signallicht dieses Fahrzeug von den Anderen unterscheiden kann.

Welche Marken gibt es neben den bekannten wie Carrera und Dickie?

Natürlich sind dem Kenner der beliebten RC Autos von Carrera und Dickie immer ein Begriff und jedes Kind möchte gerne ein solches ferngesteuertes Auto unter dem Tannenbaum liegen sehen. Doch es gibt auch andere tolle Marken, die sich bemühen, dass Kinderaugen leuchten können. Auf die ganz Kleinen und damit die „Einsteiger“ in die RC-Welt konzentrieren sich vor allem Marken wie Chicco, Amewi und Playmobil. Für Kinder ab ca. 5 Jahre kommen größere Modelle in Frage. Die passenden Fahrzeuge gibt es dann von HSP Himoto, Happy People, Brigamo oder Jamara im Kinderzimmer oder im Hobbykeller des begeisterten Sammlers.

Wie viel km/h erreicht ein schnelles ferngesteuertes Auto maximal?

Ein ferngesteuertes Auto, welches für Kinder hergestellt wurde, verfügt in der Regel über moderate Geschwindigkeiten, die auch innerhalb der Wohnung das Risiko minimieren, Möbel zu beschädigen. Zudem handelt es sich bei den km/h Angaben immer um die Höchstgeschwindigkeit, welche aber in der Regel lediglich auf geraden Strecken erzielt werden. Modellautos mit Geschwindigkeiten von 50 km/h sind dagegen nur eingeschränkt noch als Spielzeug zu bezeichnen, da sich die Kinder bei der Benutzung immer der Verletzungsgefahr für andere Menschen oder Haustiere bewusst sein sollten. Zudem erfordern diese Modelle sehr viel bastlerisches Geschick, da aufgrund der hohen Geschwindigkeiten und wechselnden Strecken mitunter kleinere Reparaturen nötig werden.

Wie funktioniert ein ferngesteuertes Auto mit Kamera?

Grundsätzlich unterscheidet sich ein ferngesteuertes Auto mit Kamera in erster Linie durch die Optik von anderen Modellen. Je nach Design ist die Kameralinse deutlich auf der Front erkennbar. Doch erst die Technik macht RC Autos mit Kamera zu einem echten Highlight. Diese lässt sich nämlich mittels W-LAN mit dem PC oder Handy verbinden, um so aus Fahrersicht kleine Filme zu machen, diese zu speichern oder mittels Videobearbeitung kleinen Actionszenen mit Spezialeffekten und Sounds zu gestalten. Bei der Verwendung im Haus oder dem Kinderzimmer können die Kinder dank der Kamera ihre Spielzeuge einmal von einer völlig neuen Perspektive betrachten und sogar kleine Filme mit ihren Teddys, Puppen und Co in den Hauptrollen drehen. Etwas Vorsicht walten sollte man jedoch beim Aufzeichnen von Bildern im Freien bzw. der Öffentlichkeit. Da bei einigen ferngesteuerten Autos die Kamera deutlich zu erkennen ist, könnten sich vielleicht Nachbarn oder Passanten gestört fühlen und auf ihr Recht am eigenen Bild bestehen.

Wo kann man ferngesteuerte Autos am besten kaufen?

Da ferngesteuerte Autos allgemein als Spielzeug gelten, sind viele RC Autos sowohl in Spielzeuggeschäften als auch den Spielwarenabteilungen großer Supermärkte erhältlich. Wer mehr Wert auf eine vielfältige Auswahl legt oder ein bestimmtes Modell sucht, wird schnell im Internet fündig. Von Spezialshops, über digitale Spielzeuggeschäfte bis zu großen Versandhändlern bereichern auch Onlinehändler ihr Angebot gerne um ferngesteuerte Autos. Bei einem Preisvergleich lässt sich zudem auf einen Blick der beste Preis finden und über die praktischen Links ist das ferngesteuerte Auto schon nach wenigen Links auf dem Weg zu seinen neuen Besitzern. Natürlich verstecken sich auch in Kleinanzeigen und Co einige gebrauchte RC Autos zu günstigen Preisen. Hier gilt es jedoch als Laie lieber auf Original verpackte Modelle mit der Handelsüblichen Garantie zurückzugreifen, da sich auch auf scheinbar einwandfreien Bildern nur schwer Verschleißerscheinungen am Motor erkennen lassen.

Ein kleiner Überblick was man beim Kauf von ferngesteuerten Fahrzeugen beachten sollte:
• Ein altersgerechtes RC Auto auswählen
• Der Preis sollte nicht die höchste Priorität haben
• Elektromotoren sind besonders für Anfänger geeignet
• Nicht jedes Auto eignet sich für jede Rennstrecke
• Anfänger greifen am besten zu „Ready To Race“ Modellen (RTR), denn diese werden bereits zusammengebaut geliefert und sind somit nach dem Auspacken sofort startklar